Kostbare Stadt: Bad Wimpfen

Seitenbereiche

Hauptbereich

Kostbare Stadt

Schon immer sahen die Wimpfener ihre Stadt als kostbar an, doch jetzt darf Bad Wimpfen auch offiziell mit der Bezeichnung Kostbare Stadt werben. Die Stadt hat sich den Namen schützen und ein passendes Logo entwickeln lassen. Der Begriff "Kostbar" darf hierbei wörtlich genommen werden, so stehen die angepflanzten Kräuter und Gemüsesorten jedermann zur freien Verfügung - Pflücken und Probieren ausdrücklich erwünscht!

Kostbare Köstlichkeiten finden Sie

  • am Birkensee
  • am Adlerbrunnen
  • am Roten Turm
  • und in den Kübeln entlang der Hauptstraße.

Dass das von Martina Burkert initiierte Projekt überhaupt umgesetzt werden konnte, ist nicht zuletzt dem großenehrenamtlichen Engagement vieler freiwilliger Helfer zu verdanken. Auch die Unterstützung des Obst- und Gartenbauvereins im Tal und der Schüler und Verantwortlichen der Ludwig-Frohnhäuser-Schule, trugen zum Erfolg des Projektes bei.

Das Projekt bietet unseren Einwohnern sowie unseren Gästen die Möglichkeit Bad Wimpfen mit allen Sinnen zu erleben, indem sie selbst von den auf öffentlichen Flächen und Pflanztrögen angebotenen Kräutern und Früchten kosten können.

Infobereiche