Historisches Museum: Bad Wimpfen

Seitenbereiche

Hauptbereich

Historisches Museum

im Steinhaus

Das Steinhaus im Burgviertel ist einer der größten romanischen Profanbauten in Deutschland und neben dem Blauen Turm der auffälligste Bau der ehemaligen Kaiserpfalz. Es dient ursprünglich als Kemenate der Königin. Im 15. Jahrhundert wurde es umgebaut und privatisiert. Im 1. Obergeschoss, dem großen Saal, sind wertvolle Wandmalereien zu sehen.

Seit 1511 ist das Steinhaus in städtischem Besitz.

Historisches Museum

Heute beherbergt das Steinhaus das Historische Museum mit zwei großen Abteilungen: die Vor- und Frühgeschichte des römisches Wimpfen und die Geschichte der Staufer und der Kaiserpfalz.

Träger des Museums ist der Verein "Alt Wimpfen" e.V.

Infobereiche