08|05|2017

Stadtführer für langjährige Tätigkeit geehrt

für 25 Jahre wurde Bernd Wetzka und für sogar 40 Jahre Monika Klenk geehrt

40 Jahre und 25 Jahre Ehrung als Gästeführer von Bad Wimpfen

In Bad Wimpfen wurden bei der Stadtführersitzung am Donnerstagabend zwei Stadtführer für ihre langjährige Aktivität geehrt.

Bernd Wetzka ist bereits seit 25 Jahren für die Stadt im Einsatz. Als ehemaliger Geschichtslehrer, der sich auch im Ruhestand weiterhin mit der Geschichte Bad Wimpfens intensiv beschäftigt, ist er besonders gefragt bei Sonderthemen-führungen und bei Gruppenbuchungen, die vor allem an ein Publikum gerichtet sind, welches sich vertiefend mit dem jeweiligen Wissen auseinander setzen möchte. So ist Herr Wetzka beispielsweise gefragt, wenn es um das jüdische Leben in Bad Wimpfen geht. Als Dozent hat er in den vergangenen Jahren bei der Ausbildung neuer Stadtführer von Bad Wimpfen mitgewirkt und mit seiner Hilfe konnten auch die aktiven Gästeführer manch Fortbildung genießen.

Für sogar 40 Jahre Stadtführertätigkeit wurde Monika Klenk im Rathaus geehrt. Zumeist in der Rolle einer Hofdame des staufischen Königshofes gewandet, führt sie die Gäste durch die romantischen Gassen. Auch Kindergruppen lernen auf einem Rundgang mit ihr das mittelalterliche Städtchen Bad Wimpfen kennen. In der Adventszeit erfreuen sich ihre Zuhörer, wenn sie über traditionelle Bräuche spricht und Geschichten aus Omas Zeiten zum Besten gibt.

Lange Jahre geleitete die Gästeführer auch englische Besucher durch die historische Altstadt Bad Wimpfens.

Bürgermeister Claus Brechter bedankte sich bei beiden für das langjährige Engagement und die gute Zusammenarbeit und überreichte zusammen mit einem Präsent die wohlverdiente Urkunde.

zurück zur Liste