10|10|2018

Satirischer Chansonabend

Ein musikalisch-literarisches Konzert mit Barbara Kosariszuk und Werner Ziegler

Unter dem „Satirischen Chansonabend“ am Sonntag, den 20. Oktober um 19.30 Uhr im Alten Spital Bad Wimpfen vereinen sich die Autoren Joachim Ringelnatz, Wilhelm Busch, Kurt Tucholsky und Erich Kästner. Also „Satire hoch vier“!

Allen Meistern des Wortes ist gemeinsam, dass sie gute Beobachter der sie umgebenden Welt einschließlich ihrer Zeitgenossen sind. Und so beschreiben sie diese mal auf spöttische, sarkastische, mal in galanter oder augenzwinkernden Weise.

Bei Wilhelm Busch klingt das beispielsweise so: „Obwohl die Welt ja sozusagen wohl manchmal etwas mangelhaft, wird sie doch in den nächsten Tagen vermutlich noch nicht abgeschafft.“

Joachim Ringelnatz kontert: „Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.“

Und Kurt Tucholsky fordert geradezu philosophisch: „Lasst uns das Leben genießen, solange wir es nicht begreifen.“

Und Erich Kästner findet das krönende Schlusswort: „Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch.“

Barbara Kosariszuk, Kontra-Alt, ist Schauspielerin, Sängerin und freie Malerin. Sie tritt seit 1990 auf verschiedenen Kabarett-Bühnen im Raum Mannheim auf. Am Akkordeon wird sie begleitet von Werner Ziegler, der seit Jahren mit verschiedenen Orchestern und Ensembles der Region auf der Bühne

steht.

Das Konzert findet am 20. Oktober 2018 um 19.30 Uhr im Alten Spital statt, Einlass ist um 19 Uhr. Eintrittskarten sind für 15 Euro an der Abendkasse sowie im Vorverkauf für 12 Euro bei der Kultur- & Tourist-Information Bad Wimpfen, Telefon 07063-97200, E-Mail info@badwimpfen.org erhältlich. Schüler und Studenten erhalten 4 Euro Ermäßigung. Inhaber der Piano Card haben freien Eintritt.

zurück zur Liste