16|04|2015

Salonmusik-Festival am 24. Mai 2015 in Bad Wimpfen

Greatest Classic Hits aus Oper, Operette und Musical

Einmal im Jahr findet im Rahmen des Neckarmusik-Festivals, unter der Leitung des Komponisten und Pianisten Martin Münch, an Pfingsten das Salonmusikfestival im Kursaal Bad Wimpfen statt. Für die diesjährige Konzertveranstaltung am Sonntag, den 24. Mai 2015 um 19.30 Uhr konnte Martin Münch eine der wohl schlagkräftigsten Formationen der Region gewinnen: Alexandra Baumbusch (Gesang) und das Trio Con Brio Heidelberg.

Das stilistisch überaus breitgefächerte Konzertprogramm reicht von von Mozart, Puccini und Lehar bis zu Edith Piaf und Andrew Lloyd-Webber reicht. Dabei präsentiert Alexandra Baumbusch, der eine außergewöhnliche, wandelbare Stimme und innige Ausdruckskraft bescheinigt wird, Lieder, Arien, und Chansons vom romantischen Kunstlied über die Oper und Operette samt Ausflügen ins Mittelalter bis zu Jazz und Pop. Begleitet wird sie auf gewohnt kreative Art vom Trio Con Brio in der Originalbesetzung mit Joachim Romeis, Frank Ringleb und Martin Münch.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei Kultur- und Tourismus Bad Wimpfen, Telefon 07063-950313, Email kulturamt@badwimpfen.de. Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf für 12 Euro bzw. an der Abendkasse für 15 Euro erhältlich.

Alexandra Baumbusch

Alexandra Baumbusch (Gundelsheim) begann ihren musikalischen Weg früh mit Klavier- und Gesangsunterricht. Beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, ersang sie sich den 2. Bundespreis. Sie erhielt ihre Gesangsausbildung bei Professor Erich Werner und seiner Frau Christa Werner (Oper), Klaus Hammer (Oratorien) und besuchte Interpretationskurse mit dem Schwerpunkt „Oper“ bei Manfred Schenk und Sylvia Geszty. Bei Prof. Marta Bohacova, Prag, absolvierte sie ein besonderes seltenes Aufbaustudium im traditionellen italienischen Bel canto Gesangstil. Mit ihrer außergewöhnlichen Bandbreite und ihrer wandelbaren, warmen Stimme, begeisterte sie als Solistin mit breitgefächertem Repertoire u. a. bei den Dresdner Musikfestspielen, dem Heidelberger Frühling, den Zwingenberger Schlossfestspielen, dem Neckar-Musikfestival, SWR 4, bei Kirchenkonzerten und Oratorien. 2008 eröffnete sie im Wechselspiel, mit dem damaligen Ministerpräsidenten Günther Oettinger, die Landesgartenschau in Bad Rappenau. Auftritt mit Michael Branik und LTV, Gotthilf Fischer, sowie auf Schloss Monrepos mit Herzog Michael von Württemberg. Ihre Passion: ”Ich möchte dem Publikum begegnen, es an seiner Seele berühren “

Joachim Romeis

Joachim Romeis (Violine) studierte in Heidelberg Physik und Medizin. In den 70er Jahren war er vor allem in den Bereichen Pop, Rock, Folk und Jazz tätig. Er gründete unter anderem den Heidelberger Jazzclub mit. Das Gewicht verschob sich dabei von der Trompete auf die Violine und die Tätigkeit in den Bereichen Orchestermusik als Konzertmeister und in Kammer- und Salonmusik nahm zu. Romeis war hauptberuflich Oberarzt im Zentrum für Psychiatrie Weinsberg. Daneben ist er als Ausbilder in verschiedenen psychotherapeutischen Instituten tätig.

Frank Ringleb

Frank Ringleb (Kontrabass) studierte in seiner Heimatstadt Berlin Musik in den Fächern Kontrabass und Klavier. Ein 6-jähriges Engagement als Kontrabassist im Gewandhausorchester Leipzig schloss sich an. Seit 1987 ist er Orchestermusiker am Nationaltheater Mannheim. Außerdem mehrere Jahre als freier Mitarbeiter Solokontrabassist im Rundfunkorchester des Hessischen Rundfunks Frankfurt am Main. Er ist zudem Gründer und Leiter des Ensembles „Salonissimo“ in Mannheim. Seit über 20 Jahren ist er dem "Trio Con Brio“ verbunden.

Martin Münch

Martin Münch (Klavier) studierte Schulmusik und Philosophie in Mainz und Komposition bei W. Rihm in Karlsruhe. Über 500 Konzerte und Aufführungen in 27 Ländern, darunter Mozarteum Salzburg, Buenos Aires, Paris, Washington, Osaka, Rom, Madrid hat er bereits bestritten. Seine aktuellen Kompositionen sind Albéniz Iberia-Suite, Skrjabin 10 Sonaten. Daneben gibt es von und mit ihm zahlreiche Funk-/ Fernsehaufnahmen. Die CD "Katharsis" bekam gute Kritiken u.a. in der Frankfurter Rundschau, "Die Zeit". Seit 1994 hat Münch einen Lehrauftrag für Klavier an der Universität Bamberg. Martin Münch ist Vorsitzender von piano international e.V. Heidelberg.

 

 

zurück zur Liste