14|09|2015

Langjährige Tradition: Ausschreibung des Krippenbauwettbewerbs 2015

Ausschreibung des Krippenbauwettbewerbs 2015

Zur langjährigen Tradition des Altdeutschen Weihnachtsmarktes gehört der jährlich wiederkehrende Krippenwettbewerb mit Krippenausstellung, den Kultur und Tourismus jährlich in der Städtischen Galerie im Alten Spital durchführen. Auch in diesem Jahr sind alle Altersklassen, von klein bis groß, wieder eingeladen ihr Können unter Beweis zu stellen und zur Bereicherung der vorweihnachtlichen Ausstellung beizutragen.

Zugelassen ist jeweils eine Krippe pro Teilnehmer oder Gruppe. Die Krippe muss von der einreichenden Person bzw. Gruppe selbst angefertigt worden sein und aus dem aktuellen Jahr stammen. Krippen, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, können ausgestellt werden. Sie nehmen jedoch nicht am Wettbewerb teil.

In der Wahl der Materialien sind die Teilnehmer frei. Zugelassen sind neben klassischen Krippen, Skulpturen auch Gemälde oder Grafiken. Der Fantasie kann freien Lauf gelassen werden. Das Thema der Arbeit muss allerdings mindestens die Heilige Familie umfassen. Die Krippen sind namentlich zu kennzeichnen.

Die Bewertung erfolgt in folgenden Kategorien:

 

  • Gruppenarbeiten
    • Kinder und Jugendliche
    • Erwachsene
  • Einzelarbeiten
    • Kinder bis 12 Jahre
    • Jugendliche ab 12 Jahre
    • Erwachsene

 

Die ausgestellten Krippen werden von den Besuchern der Ausstellung bewertet. Die drei jeweils am höchsten bewerteten Krippen der jeweiligen Kategorie werden ausgezeichnet.

Es ist möglich, eine Krippe in der Galerie der Stadt Bad Wimpfen zum Verkauf anzubieten. Krippen, die zum Verkauf angeboten werden, gehen nicht in die Wertung des Wettbewerbs ein. Vom Verkauf einer Krippe verbleiben 10 % des Erlöses bei der Städtischen Galerie.

Die Krippen können ab

18.11.2015 bis. 25.11.2015

während den Öffnungszeiten abgegeben werden.

Das Alte Spital ist montags bis sonntags von 10-12, 14-17 Uhr geöffnet. Die Krippenausstellung wird während den Öffnungszeiten des Alten Spitals bis 20.12.2015 zu sehen sein.

Nähere Informationen oder Auskünfte erhalten Sie beim Kultur und Tourismus unter Telefon 07063-950313 oder per Email kulturamt@badwimpfen.org.

zurück zur Liste