24|03|2015

Klassik im Alten Spital: The pocket orchestra

Claudio Ferrarini (Flöte) und Martin Münch (Klavier) treten als Pocket Orchestra am 8. April um 19.30 Uhr im Alten Spital Bad Wimpfen auf und bringen Tschaikowskys Nußknacker-Schwanensee und Dvoraks 9. Symphonie in den altehrwürdigen Mauern des historischen Gebäudes zu klingen.

„Pocket Orchestra“ sind Orchesterwerke wie z. B. Opern die ursprünglich für große Ensembles fürkleine Ensemble bearbeitet wurden, so dass die großen Meisterwerke auch in kleinerem Rahmen gebührend zu Gehör gebracht werden können. Die Entscheidung, Tschaikowskys "göttliche und lebendige Sache“ zu übertragen, bedeutet, den Tanz des Augenblicks sichtbar zu machen und ihn zu überschreiten. Wenn daher der frühe Sokrates gesagt hat, das Leben ist wie eine tanzende Frau, kann entsprechend auch gesagt werden, die Musik für Flöte und Klavier ist ein Tanz, „eine Frau in Flammen“, welche die bloß zufällige Raum-Zeit transzendiert. Seine Musik ist wie die Poesie eine Schöpfung von Tanz und Gedicht, eine lebende Flamme, eine Flamme, in der menschlicher Intellekt und Sinnlichkeit nie auseinanderfallen. Eine solche Übertragung zu hören ist auf zweierlei Weise möglich, entweder etwas wegzunehmen, um unserem gewöhnlichen Geschmack zu genügen, oder aber die virtuose Herausforderung anzunehmen, diesen Tanz von neuen Seiten zu zeigen und eine andere Farbe hineinzubringen, ein intimer und zugleich gewaltiger Akt der Liebe zur Musik. Diesen Tanz auszuführen stellt den Vortragenden vor eine Aufgabe, noch unterhalb der Musik zu gehen, nämlich zu erkennen, wie nicht nur die Musik zu spielen und zu deuten ist, sondern auch die Farbe der Orchesterinstrumente. Eine Herausforderung, die den zwischen den Noten tanzenden Ausführenden zu einer neuen Lesart führt.

Eintrittskarten und weitere Auskünfte sind beim Kultur- und Tourismusamt der Stadt Bad Wimpfen (Telefon 07063-950314 oder per Email kulturamt@badwimpfen.org) für 10 Euro im Vorverkauf oder an der Abendkasse für 12 Euro erhältlich. Inhaber der PianoCARD des Neckarmusikfestivals erhalten freien Eintritt. 

zurück zur Liste