23|10|2017

Jüdischer Witz trifft arabischen Humor – ist es immer noch möglich?

„Jüdischer Witz trifft arabischen Humor“ ist der Titel des Programms von Revital Herzog, die am Samstag, 11.11.2017 im Alten Spital Bad Wimpfen ab 19:30 Uhr zu Gast sein wird.

Angesicht der Gewaltausbrüche zwischen Israelis und Palästinensern klingt das fast makaber. Aber der jüdische Witz entsteht oft gerade und gerade in den dramatischen, fast schon ausweglosen Situationen. Die Künstlerin bietet selbst keine politischen Lösungen. Aber sie glaubt fest, dass unter uns Menschen Liebe und Freundschaft immer noch möglich sind, wenn wir auf unsere Herzen hören, anstatt auf politische Propaganda. Das verbindende Element der Kultur, die gemeinsamen Wurzeln, die gemeinsame Heimat, die Landschaft Israel-Palästinas, die Herkunft der Sprachen bildet die Brücke, die Revital Herzog zwischen den Kulturen schlagen möchte. Die gebürtige Israelin knüpft dabei an einer alten Famlientradition an, den schon ihr persisch-jüdischer Großvater verzaubert in Tel Aviv als Märchenerzähler sein Publikum. Mit ihrem Akkordeon untermalt sie mal durch Klezmer-Musik, mal mit arabischen Tanz oder einem Volksstück aus dem Balkan ihre Geschichten und Anekdoten über freundschaftliche Begegnungen zwischen Juden und Arabern. Begegnungen, über die in den Medien häufig nicht berichtet wird und die Hoffnung machen.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf beim der Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen, Telefon 07063-97200 oder info@badwimpfen.org für 12 Euro oder an der Abendkasse für 15 Euro erhältlich. Schüler und Studenen erhalten 4 Euro Ermäßigung.

zurück zur Liste