10|11|2016

Geschichte entdecken: Reichsstädtisches Museum im Alten Spital

Reichsstädtsiche Geschichte auf 3 Etagen entdecken.

Die Geschichte der Reichsstadt Wimpfen steht im Mittelpunkt des Reichsstädtischen Museums im Alten Spital. Auf vier Stockwerke verteilt, lässt sich die Vergangenheit der Reichsstadt bis zum Übergang an das Großherzogtum Hessen-Darmstadt entdecken. In den verschiedenen Abteilungen des Museums erfährt man unter anderem, in welcher Beziehung die jeweiligen Könige und Kaiser zur Reichsstadt Wimpfen standen, wie das Stadtregiment ausgestaltet wurde, aber auch manches Kurioses wie die „Wimpfener Zeit“. Das Thema Fachwerk steht ebenso im Mittelpunkt einer eigenen Abteilung, wie die „Jüdische Gemeinde“, der eine der Abteilung im Reichsstädtischen Museum gewidmet ist. In der Abteilung „Schlacht bei Wimpfen“ werden die Fakten der Schlacht im Dreißigjährigen Krieg und die sich darum bildenden Legenden näher beleuchtet. Wer sämtliche Stockwerke erklommen hat, bekommt einen besonderen Höhepunkt zu sehen – die Sammlung Helfrich mit über 400 historischen Fotoapparaten.

Über die einzelnen Abteilungen hinaus, ist das Gebäude selbst – sein ältester Teil stammt aus dem 13. Jahrhundert – eine Entdeckung wert. Die Fachwerkstrukturen lassen sich an verschiedenen Stellen erkennen und studieren. Die räumliche Aufteilung der Räume ist noch heute von der ursprünglichen Nutzung geprägt und gibt Einblicke in längst vergangene Zeiten. Neben dem Reichsstädtischen Museum ist im Gebäude auch die Städtische Galerie mit jährlich vier Wechselausstellungen untergebracht. Der Eintritt in die Städtische Galerie ist frei und lässt sich gut mit einem Museumsbesuch verbinden.

Fachkompetente Führungen werden am an jeden 2. Samstag im Monat um 15 Uhr angeboten. Der Kostenbeitrag für die Führung beträgt 3 Euro inkl. Museumseintritt. Zusätzlich gibt es über das Jahr verteilt themenspezische Museumsführungen z. B. zum Thema Zeit.

Die Städtische Galerie und das Reichsstädtische Museum sind Montag bis Sonntag von 10-12 und 14-17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ins Museum beträgt 2,50 Euro. Schüler und Studenten erhalten ermäßigten Eintritt.

zurück zur Liste