13|06|2017

Die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart

Eine Einführung von Karl Mockert

Der Bad Wimpfener Karl Mockert hat sich mit seinem Puppentheater in der Region Heilbronn und darüber hinaus, den Ruf erworben, Kinder und Erwachsene gleichermaßen zu begeistern. Sein neues Projekt ist Mozarts Zauberflöte, für die er eine dreiteilige Einführung entwickelt hat. Mit handgeschnitzten Puppen und einer kleinen Bühne erklärt der Autodidakt die Vorgeschichte der Zauberflöte mit dem besonderen Schwerpunkt auf den Opernlibrettisten Emanuel Schickaneder, der gemeinsam mit Mozart die Oper nicht nur entwickelt sondern auch zur Uraufführung gebracht hat. Gegenstand der Einführung ist auch der Inhalt der Oper, die versteckte Symbolik sowie die Figuren der Zauberflöte. Karl Mockert geht dabei auf die historischen Hintergründe der Entstehungszeit ein und gibt einen Überblick über die denkbaren Deutungen der Oper.

Der Vortrag findet am Samstag, 15. Juli um 16 Uhr sowie am Sonntag, 16. Juli 2017 im Alten Spital Bad Wimpfen statt. Für den ca. 45-minütigen Vortrag wird um Spenden zugunsten der Sanierung des Blauen Turm gebeten.

zurück zur Liste