13|03|2018

Die Freibadclique – im Bad Wimpfener Freibad gedrehter Film wird am 28.03.2018 in Das Erste ausgestrahlt

Fast zwei Jahre ist her, dass im August 2016 ein Filmteam das Bad Wimpfener Freibad für Dreharbeiten für den Film, die Freibadclique, in Beschlag nahm. Zahlreiche Bad Wimpfen durften während der Dreharbeiten als Statisten und Helfer im Hintergrund mitwirken und live erleben, wie es sich auf einem Filmset anfühlt.

Sendetermin

Am 28. März wird der Film, der im Sommer 1944 in Schwäbisch Hall spielt, um 20.15 Uhr im Das Erste ausgestrahlt. Wer die Erstausstrahlung verpasst hat am Donnerstag, 29.03.2018 Uhr 00:50 Uhr eingeplant die Chance, die Wiederholung anzuschauen.

Über die Handlung

Nach dem Roman von Oliver Storz schrieb und inszenierte Friedemann Fromm die Geschichte vom Erwachsenenwerden in Kriegszeiten, von Freundschaft, Schuld und der Sehnsucht nach Liebe. Das letzte Kriegsjahr und die unmittelbare Nachkriegszeit werden darin aus der Perspektive von fünf 16-Jährigen erlebt, einem Zwischenjahrgang, der von Freiheit träumt und dem Kriegseinsatz nicht erspart werden wird.

Entgegen der Kriegspropaganda und dem verordneten Heldentum träumen die 16-jährigen Jungs der Freibadclique von Swingmusik, Sex und Freiheit – und von Lore, der Luftwaffenhelferin vom Fliegerhorst, die in ihrem roten Badeanzug alle Blicke auf sich zieht. Gleichzeitig ahnt Onkel, Knuffke, Bubu, Zungenkuss und Hosenmacher, dass sie dem Schrecken der Front nicht entkommen werden. "Bleib übrig", ruft Lore ihnen nach. Doch Zungenkuss erwischt es als ersten und auch Hosenmacher wird den Krieg nicht überleben. Während Knuffke als in den Vogesen verschollen gilt, wagen Onkel und Bubu die abenteuerliche Flucht bei einem Volkssturmgefecht und es gelingt ihnen, nicht als Deserteure erwischt zu werden.

Im Sommer 1945 finden sich die Übriggebliebenen, zu denen auch Knuffke gehört, wieder im Freibad ein und versuchen, in der Unordnung zurechtzukommen. Die unterschiedlichen Kriegserfahrungen haben die Jungs und ihre Freundschaft verändert. Wieder ist es heiß, der Sound der AFN ist frei empfangbar. Jetzt ist es Gunda, die Geliebte des amerikanischen Geheimdienstchefs McKee, die die Blicke aller auf sich zieht. Knuffke ist in den Schwarzmarkthandel McKees verwickelt. Gleichzeitig ist er leidenschaftlich in Gunda verliebt. Onkel sieht die Gefahr, die für Knuffke von dieser Liebe ausgeht. Aber Knuffke will sich nicht von ihm retten lassen.

Weitere Informationen zum Film finden Sie im Internet: http://www.daserste.de/unterhaltung/film/filmmittwoch-im-ersten/sendung/die-freibadclique-100.html

zurück zur Liste