17|04|2014

Neckar - der majestätische Fluss durch das Neckartal

Auf dem Neckar zur Kaiserpfalz Bad Wimpfen

Bad Wimpfen – die Stauferstadt am Neckar – ist die größte Kaiserpfalz nördlich der Alpen mit einer markanten Stadtsilhouette hoch über dem Neckar, die man schon von Weitem erkennen kann und die sich zu erkunden lohnt:

Mit dem Schiff von Heilbronn kommend, fährt man direkt vorbei an der Ritterstiftskirche St. Peter und dem Kloster Bad Wimpfen. Dessen Kreuzgang wird von der Denkmalstiftung Baden Württemberg als „ein wegweisendes Ensemble neckarschwäbischer Gotik“ bezeichnet und gilt als einer der schönsten und besterhaltenen im Land. Der restaurierte Kreuzgang kann nach Ostern an Sonn- und Feiertagen von 15 – 17 Uhr und von Dienstag bis Freitag von 10.30 Uhr – 11.30 Uhr besichtigt werden. Mehr über den Kreuzgang und die Ritterstiftskirche vermitteln Führungen, die bei der Tourist-Information gebucht werden können.

Vom Schiffsanleger vorbei am Bahnhof Bad Wimpfen ist die historische Altstadt in wenigen Minuten erreichbar. Ein Rundgang durch die romantische Altstadt mit den verwinkelten kleinen Gässchen und ein Besuch in einem der historischen Museen lässt Geschichte hautnah erleben. Einen herrlichen Blick über die historische Altstadt und das Neckartal mit den vielen Burgen kann bei Deutschlands einziger Türmerin Blanca Knodel auf dem Aussichtsrundgang des Blauen Turmes genossen werden. Öffentliche Führungen vermitteln unterhaltsam die imposante Geschichte von Bad Wimpfen. Diese finden jeden Mittwoch um 15 Uhr, sonntags um 14 Uhr  und jeden 1. Dienstag im Monat um 19.30 Uhr ab Rathaus statt. Weitere Erlebnisführungen werden samstags angeboten. Eine andere Art die malerische Altstadt am Neckar zu entdecken, ist Geo-Caching. Auf der Schatzsuche erfahren die Schatzsucher spielerisch mehr über den Landesfluss und Bad Wimpfen. Denn zur Ermittlung der zielführenden Koordinaten müssen sie Rätsel lösen.  Für Gruppen gibt es auch eine geführte Geo-Caching Tour. Mit einem gebuchten kulturellen und kulinarischen Programm in Bad Wimpfen verbunden mit einer geselligen Schifffahrt auf dem Neckar spricht der Betriebs- oder Vereinsausflug die verschiedensten Wünsche an. Wer statt der ruhigen Schifffahrt lieber selbst Hand anlegt, erlebt mit Kanu Vergnügen eine erfrischende Wochenendpauschale.

Auch Wandern ist im großartigen Natur- und Kulturraum um den Neckar möglich: Der Qualitätswanderweg „Neckarsteig“, der von Bad Wimpfen nach Heidelberg in mehreren Etappen führt, hat seinen Einstieg am Bahnhof der Kurstadt Bad Wimpfen. Der Wanderer hat die Möglichkeit sich bei der örtlichen Gastronomie zu stärken und kann logistisch den Schiffsverkehr auf dem Neckar nutzen. Am 1. Mai findet auch eine öffentliche Wanderung auf dem Neckarsteig statt. Die Etappe umfasst den Streckenabschnitt von Bad Wimpfen nach Gundelsheim, ca. 12 km. Treffpunkt ist am Bahnhof Bad Wimpfen um 14.00 Uhr. Weitere Information zum Wandern bis hin zu gps-Daten stehen auf  www.badwimpfen.de.

Direkt am Neckar verläuft auch der Neckar – Radweg sowie der Burgenstraßen – Radweg und der Kocher – Jagst – Radweg zweigt in Bad Wimpfen ab. Auf dem 38-Kilometer langen Salz & Sole Radweg kann auf die Spuren des weißen Goldes gegangen werden. Die Radrundtour eignet sich ideal als Ganztagestour mit Einkehr im Salzbergwerk und Abschluss im Solebad Bad Wimpfen.

Das vielfältige Angebot am Neckar wird alle zwei Jahre am ersten Augustwochenende abgerundet durch die Veranstaltung „Flussgelaunt am Neckar“ mit fünf Mal Feuerwerk und gemeinsamen Schiffskorso. Die Internetseite www.flussgelaunt.de bietet weitere Information zu diesem Event.

Weitere Information unter www.badwimpfen.de oder bei der Tourist-Information Bad Wimpfen unter Tel. 07063 97200, info(at)badwimpfen.org.

zurück zur Liste