Roter Turm - Staufischer Wehrturm

  • Blick auf den Roten Turm in Bad Wimpfen

Der Rote Turm
Östlicher Bergfried der Kaiserpfalz mit mächtigem frühen Buckelquaderwerk. Aufwendiger Innenausbau weist den Turm als letzte Zuflucht des Burgherrn aus: Kamin, Nischen, Aborterker.

Auffallend ist die Verwendeung unterschiedlicher Baumaterialien: im unteren Teil Buckelquader aus Sandstein mit schmalem Randschlag und unterschiedlich großen Bossen, im mittleren Teil Buckelquader aus Tuffstein, im oberen Teil Kalksteinaufbau des Spätmittelalters mit Schlüssellochscharten. 

Seinen Namen hat er von einem bis zur Zerstörung im 30.jährigen Krieg vorhandenen roten Ziegeldach.

Daneben auf der Mauer das Nürnberger Türmchen (Erinnerung an die Hilfe der Reichsstadt Nürnberg nach dem 30-jährigen Krieg)

Der Rote Turm wird im Rahmen von Führungen besichtigt.

Öffnungszeiten:

Ab Ostern bis Ende Oktober
Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10-12 Uhr und 14-17 Uhr 


Eintrittspreis:

Erwachsene: 1,00 €
Schüler:       0,50 €

Aktionstag zum internationalen Museumstag (in der Regel am 2. oder 3. Sonntag im Mai).

Stadtführung

...rund ums Jahr

Bei einer Stadtführung durch die historische Altstadt von Bad Wimpfen erfährt man viel Wissenswertes über die Geschichte der Stadt

 Bad Wimpfen ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. 

Solebad

Osterbergstraße 16

Regelmaessige Bewegung im Solewasser staerkt die Gesundheit und das Wohlbefinden

Besuchen Sie das wohlig warme Solebad in Bad Wimpfen.

Highlights

Kultur

Höhepunkte des Kulturprogramms in Bad Wimpfen