Die Badische Landesbühne

Pro Spielzeit zeigt die Badische Landesbühne in Bad Wimpfen insgesamt neun Vorstellungen, wobei zwei Vorstellungen das Kinder- und Jugendtheater bestreitet. Der Spielplan beinhaltet eine reichhaltige Mischung aus musikalischen Programmen, klassischem Schauspiel und zeitgenössischer Dramatik sowohl im Abendspielplan wie auch im Kinder- und Jugendtheater.

Eine Besonderheit sind die jährlich im Juni und Juli stattfindenden Freilichtaufführungen in beiden Sparten.

Die regelmäßigen Theateraufführungen der Badischen Landesbühne finden im Bad Wimpfener Kursaal (Osterbergstr. 16) sowie im Sommer unter freiem Himmel vor dem Kurhaus statt.

Die Freilichtvorstellungen finden im Kurpark, Osterbergstraße, statt (Bei schlechter Witterung: Kursaal).

Weitere Informationen unter www.dieblb.de.

  

Spielzeit 2019/20

Mittwoch, 13. Mai 19:30 Uhr | Mercedes

von Thomas Brasch

Zwei junge Menschen treffen sich im Nirgendwo: Sakko hat seinen Job verloren, eine Abfindung bekommen, ist arbeitslos, haltlos und einsam. Er steht an der Straße und zählt die vorbeifahrenden Autos. Um seinem Leben wieder Sinn zu geben, sieht er als einzigen Ausweg die Verpflichtung bei der Armee. Oi ist da anderer Meinung. Für sie ist freie Zeit doppelte Zeit, arbeitslos oder Urlaub – das mache keinen Unterschied. Wenn sie etwas braucht, klaut sie es im Supermarkt. Und zur Not nimmt sie auch mal Geld für Sex. Sakko und Oi, so grundverschieden ihre Haltungen zum Leben auch sind, versuchen sich langsam anzunähern, probieren unterschiedliche Rollen, Konstellationen, Versuchsanordnungen aus, nehmen Rauschmittel und immer wieder neuen Anlauf.
Das Werk von Thomas Brasch (1945-2001) ist eines der markantesten der neueren deutschen Literatur. Seine Texte beschreiben soziale Unfreiheit und die unbedingte Sehnsucht nach Utopie. Sein sprachgewaltiges Stück Mercedes ist eine Liebesgeschichte. Über den Umweg von Experiment und Spiel wird für zwei gestrandete Einzelne etwas möglich, was in der stupiden Realität nicht zustande kommt: Nähe.

Inszenierung: Robert Stadlober

Mittwoch, 17. Juni 17:00 Uhr | Rapunzel oder Wen die Liebe trifft

von Katharina Schlender und den Brüdern Grimm

+++ Freilichtaufführung +++

Rapunzel ist neugierig, will andere Jugendliche treffen und sich ihren Platz in der Welt erobern. Doch das passt ihrer Ziehmutter, der Zauberin Gotel, überhaupt nicht. Sie sperrt das Mädchen in einen Turm in einem abgelegenen Wald. Rapunzel beklagt sich und wird von Prinz Thomas, der weder kämpfen noch König werden will, erhört. Er bittet sie, ihre langen Haare herunterzulassen und klettert an ihnen hoch: Es ist Liebe auf den ersten Blick! Eifersüchtig auf das junge Glück schickt Gotel Rapunzel in die Wüste, aber die Liebe ist stärker als alles auf der Welt.
Katharina Schlenders moderne Adaption des Grimm-Märchens erzählt von Liebe, Angst und Einsamkeit. Ein poetisches und humorvolles Stück, ein Plädoyer für Zweisamkeit und Unabhängigkeit zugleich.

Inszenierung: Louis Villinger/ab 6 Jahren/1. Klasse

Mittwoch, 17. Juni 20:30 Uhr | Das Sparschwein

von Eugène Labiche

+++ Freilichtaufführung +++

Eine Pokerrunde in der französischen Provinz: Champbourcy, Rentier und Kommandant der freiwilligen Feuerwehr, seine Schwester Léonida und seine Tochter Blanche, der Bauer Colladan, der Apotheker Cordenbois und der junge Notar Félix zahlen in ein Sparschwein ein, das endlich geschlachtet werden soll. Aber was anfangen mit dem Geld? Jeder hat einen Vorschlag für eine gemeinsame Unternehmung, ganz demokratisch soll abgestimmt werden. Léonida gelingt es, ihren Bruder und ihre Nichte von einem Ausflug nach Paris zu überzeugen. Nicht ohne Hintergedanken: Seit drei Jahren gibt sie eine Kontaktanzeige auf, nun hat sich ein Heiratsvermittler gemeldet und macht ihr Hoffnung auf ein Rendezvous in der Hauptstadt. Der Ausflug nach Paris gewinnt mit knapper Mehrheit und am nächsten Morgen macht sich die Reisegruppe auf den Weg.

Eugène Labiche (1815-1888), Großmeister des französischen Boulevardtheaters, zieht in Das Sparschwein alle Register: Temporeich treibt er seine Protagonisten in die Fallen und Fettnäpfe der Großstadt, führt die Eitelkeiten und den naiven Übermut der Dörfler genüsslich vor und lässt ihre Träume gnadenlos zerplatzen.

Inszenierung: Arne Retzlaff

HINWEIS

Die Aufführung findet im Kurpark statt, bei schlechtem Wetter wird diese in den Kursaal verlegt.

Preise Spielzeit 2019/20

 

Einzelpreise

regulärermäßigtSchüler
I. Platz12,00 €8,00 €
II. Platz11,00 €7,00 €
III. Platz9,00 €6,00 €
junge BLB6,00 €4,00 €
Schülervorstellung3,50 €

 

Abopreise

regulärermäßigtSchüler
Großes Abo I. Platz65,00 €50,00 €
Großes Abo II. Platz60,00 €45,00 €
Großes Abo III. Platz50,00 €30,00 €
Quartett40,00 €
Sextett55,00 €
Schnupper-Abo33,00 €
Das junge Abo15,00 €



Abonnements

Großes Abo
Sieben Stücke im Abonnement, reservierter Sitzplatz, verschiedene Platz- und Preiskategorien, bis zu 35 Prozent Ersparnis gegenüber dem normalen Preis.

Das junge Abo
Ob Klassiker, Komödie oder moderne Dramatik: Mit unserem neuen Angebot können Schülerinnen und Schüler drei Stücke aus unserem gesamten Spielplan zu einem individuellen Abo miteinander kombinieren.

Quartett/Sextett
Vier/sechs übertragbare Gutscheine, gültig für alle Produktionen der BLB, bei freier Terminwahl und bester verfügbarer Platzkategorie.

Das Schnupper-Abo
Egal ob für Weihnachten, zu einem Geburtstag oder nur, um eine Freude zu machen: Das Schnupper-Abo der Badischen Landesbühne ist immer ein ideales Geschenk. Das kleine Abo bietet drei Theateraufführungen zu festgelegten Terminen bei bester verfügbarer Platzkategorie.

Weitere Informationen sind bei der Kultur & Tourist-Inf

ormation: 07063 97200, info(at)badwimpfen.org erhältlich.