Presse: Bad Wimpfen

Seitenbereiche

Hauptbereich

Märchenwochenende vom 13.-15.11.2020

Artikel vom 16.10.2020

Mitte November, wenn es draußen kalt ist und der Blick aus dem Fenster auf graue Wolken blicken lässt, ist genau die richtige Zeit, sich in die zauberhafte Welt der Märchen entführen zu lassen.

Am Freitag, den 13. November 2020 gibt es um 16 Uhr im Alten Spital ein „Märchen im Schuhkarton mit Hans, dem Holzschuhschnitzer“.

Hans macht sich auf den Weg nach Paris um die Königstochter zu heilen. Kinder ab 4 Jahren in Begleitung ihrer Eltern oder ab 6 Jahren dürfendem dem Märchen lauschen und ihre eigene Märchenbühne gestalten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und Naturmaterialien helfen bei der kreativen Umsetzung. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro inkl. Materialkosten, ein eigener Schuhkarton muss mitgebracht werden.

 

Die beliebte Lange MärchenErzählNacht für Erwachsene steht dieses Jahr unter dem Motto „Am seidenen Faden“ und findet am Samstag, 14. November 2020 um 19.30 Uhr im Alten Spital statt.

Manches Schicksal zieht sich oft wie ein roter Faden durch die Geschicke und Geschichte der Menschen. Wir werden sehen, auf welchen Wegen die Gestalten in den Geschichten unterwegs sind. Da gibt es Strippenzieher im Hintergrund, die unsichtbaren Fäden ziehen, andere einwickeln und für Verwirrung sorgen oder keinen guten Faden an jemandem lassen. Braucht es etwa jemanden, der die Fäden fest in der Hand hat? Oder kann die Erfahrung vieler Generationen uns Richtschnur sein auf unserem Weg?

Frei erzählt von den drei Erzählerinnen Adelheid Fuchs-Zimmermann, Andrea Greiss und Angelika Karg.

Und damit der Faden nicht verloren geht, sind alle Märchen verbunden durch die Musik von Csaba Szabo an der Gitarre. Erwachsene Zuschauer sind eingeladen, dabei zu sein im Wechselbad der Gefühle und mit allen Sinnen teilzuhaben, denn es ist angerichtet für Auge, Ohr und Gaumen. Der Eintritt beträgt 16 Euro, inkl. Begrüßungsgetränk und kleinem Imbiss.

Die Veranstaltung am Sonntag, 15. November 2020 findet um 15 Uhr im Alten Spital erzählt von „Spinnen und Märchen vom Spinnen“ und ist für kleine und große Besucher geeignet.

Warum verliert man manchmal den Faden beim Erzählen? Wie ist das, wenn der Geduldsfaden reißt? Warum ist es wichtig, die Fäden in der Hand zu halten? Und was hat die Brennnessel mit dem Spinnen zu tun?

Die Zuhörerinnen und Zuhörer lernen den Unterschied zwischen dem Spinnrad (Rumpelstilzchen) und der Handspindel (Dornröschen) kennen, erfühlen verschiedene Fasern und erfassen, was beim Spinnen mit diesen passiert. Zudem gibt es tatsächlich ein echtes Spinnrad sowie eine Handspindel zu Bestaunen. Zum Andenken bekommt jede/r ein bunt gezwirntes Armband. Die Kosten betragen 10 Euro, ein kleines Vesper und Getränk dürfen mitgebracht werden.

Die Teilnehmerzahl ist bei allen Veranstaltungen begrenzt. Eine vorherige Anmeldung ist zwingend erforderlich, online hier, unter bad-wimpfen@vhs-unterland.de oder Telefon 07063/97200. Alle Veranstaltungen sind Kooperationen des Kulturamts der Stadt Bad Wimpfen und der VHS Unterland.

Infobereiche