Presse: Bad Wimpfen

Seitenbereiche

Hauptbereich

Absage | Altdeutscher Weihnachtsmarkt

Artikel vom 01.10.2020

In Abstimmung mit der Stadt Bad Wimpfen müssen wir den beliebten Altdeutschen Weihnachtsmarkt, die wichtigste touristische Veranstaltung in Bad Wimpfen, aufgrund der aktuellen Situation rund um den Coronavirus, mit unserem größten Bedauern absagen.

Bedingt durch die besondere Enge der Altstadt können wir den Hygieneanforderungen nicht gerecht werden. Es ist uns weder möglich, einen geordneten Einbahnverkehr mit den Abstandsregeln zu gewährleisten, noch das Veranstaltungsgelände mit 12 Zugängen abzusperren und somit wichtige Fluchtwege aufzugeben. Aus sicherheitstechnischen Gründen ist das nicht verantwortbar. Die Sicherheit und Gesundheit unserer Besucherinnen und Besucher sowie aller Beteiligten stehen an erster Stelle.

Wir bedauern diese Absage sehr. Es ist uns bewusst, dass dies für die Gewerbetreibenden in der Altstadt einen großen finanziellen Einbruch bedeutet. Die letzten Monate waren für uns alle eine große Herausforderung. Die Pandemie war und ist für alle eine ungewohnte, neue Situation und fordert von jedem Einzelnen die Bereitschaft zu Lernen. Die Krise ist noch nicht vorbei und wird uns noch länger begleiten. Die Normalität, in die wir hoffentlich zurückkehren, wird eine andere sein.
Es bleibt uns nur, allen Betroffenen in dieser schweren Zeit alles erdenklich Gute zu wünschen und der Hoffnung Ausdruck zu verleihen, dass wir uns beim 543. Weihnachtsmarkt im Jahr 2021 gesund wiedersehen und dieser unter einem besseren Stern steht.

 

Freundliche Grüße

 

Gabriele Kellhammer

1.Vorsitzende Verein für Gewerbe, Handel & Industrie

Infobereiche