Presse: Bad Wimpfen

Seitenbereiche

Hauptbereich

Neue Ausstellung im Alten Spital

Artikel vom 14.09.2020

Querfeldein

Malerei und Klein-Skulptur

Unter dem Titel „querfeldein“ zeigt die Städtischen Galerie Bad Wimpfen von 20. September bis 15. November 2020 Arbeiten des Stuttgarter Künstlers Thomas Heger. Hegers Malerei ist flächig angesetzt und starkfarbig. Er spielt mit Farbe, Form und Sinnbildern.

Auf den ersten Blick auffallend ist ein starker Kontrast von abstrakt wirkenden Elementen und real wirkender Figuration. Passanten aus städtischem Kontext wandern „querfeldein“ durch Streifen und grün gefleckte Areale. Einmal stehen sie für den Stadtraum, das andere Mal für Landschaftsstrukturen. Manchmal erkennt man im Hintergrund Silhouetten von Gläser. Ist es vielleicht doch keine Landschaft?

Heger arbeitet mit dem Anschein des Objektiven, führt aber dann den Betrachter durch einen Garten der Illusionen. Ein soeben erfasstes Bild erweist sich im nächsten Moment als Täuschung und weist dem Gegenüber auf eine imaginäre Welt. Alles erinnert uns an die uns bekannte Welt, entspringt aber der Imagination. (so die Bildserie „Erdachter Ort“) Es ist der Schein, dem wir erliegen.

Seine Malereien auf Papier wirken spontan und frisch und kontrastieren die Figuren mit überdimensionalen Gewächsen. Wir fühlen uns erinnert an „Alice in wonderland“, die auch ständig auf Neues trifft.

Einen besonderen Reiz haben auch seine Kleinskulpturen aus handelsüblicher Seife. Daraus schnitzt Heger filigrane Skulpturen, die alle das Thema Wasser haben. Da gibt es Badende, Waschbecken bis hin zu Flüssen und Seen.
Mache dieser Objekte wurden auch in Bronze abgegossen uns trotzen so ihrer Verwendung! Das was die Seife darstellt, löst sie am Ende auch auf - das Wasser!

Eine Schau, die sich lohnt zu besuchen, da es viel zu sehen und entdecken gibt.

Die Vernissage findet am 20. September um 11:30 Uhr in der Städtischen Galerie statt und wird von Bürgermeister Claus Brechter eröffnet. Petra Mostbacher-Dix führt die Besucher in die Thematik der Ausstellung ein, musikalisch umrahmt wird die Vernissage von Waldemar Benke an der Gitarre. Der Künstler wird vor Ort sein. Aufgrund der Corona-Pandemie bitten wir um vorherige Anmeldung zur Vernissage, da die verfügbaren Plätze begrenzt sind. Anmeldungen an Selina Hörnle: 07063 9332507, hoernle@badwimpfen.de).

Die städtische Galerie im Alten Spital, Hauptstraße 45, kann täglich von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 17:00 Uhr besichtigt werden. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der bei der Kultur- & Tourist-Information (im Gebäude) erhältlich ist.

Infobereiche