Umwelt-/Klimaschutz: Bad Wimpfen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Google Translate

Dies ist ein Übersetzungsdienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Erbringung von Dienstleistungen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Eveeno

Dieser Dienst lädt und übermittelt ggf. Daten von/an einen externen Dienstleister.Da der individuelle Text zu diesem Dienst noch aussteht, ist nur ein allgemeiner Text zu finden, der die meisten Datenverarbeitungszwecke abdeckt.
Verarbeitungsunternehmen
eveeno
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Integration des Dienstes
  • Personalisierung
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • verwendete Browsertypen und Versionen
  • das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem
  • die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer)
  • die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden
  • das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite
  • eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse)
  • der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems
  • sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVOa
Ort der Verarbeitung
Deutschland
Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.
Datenempfänger

eveeno

Ellenbogen 8
91056 Erlangen
Deutschland

Telefonnummer: +49 157 57 00 00 59
info(@)eveeno.de

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

support@eveeno.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Outdooractive

Dieser Dienst lädt und übermittelt Daten an den externen Dienstleister Outdooractive AG.Outdooractive AG stellt elektronische Tools (z.B.: Tourenplaner, Tourensuche, Online-Landkarten u.a.) zur Verfügung, mit denen die Nutzer Touren suchen, Routen planen oder eigene Touren entwerfen können.Der Dienst bietet diese Waren und Leistungen von Kooperationspartnern über eine Einbindung auf dieser Seite an.
Verarbeitungsunternehmen
Outdooractive AG
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Integration des Dienstes
  • Personalisierung
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVOa
Ort der Verarbeitung
Deutschland
Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die vorstehenden Daten zur Bereitstellung der Website von Outdooractive AG werden gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Eine Löschung der Daten in Logfiles findet spätestens nach vierzehn Tagen statt.
Datenempfänger

Outdooractive AG

Missener Straße 18
87509 Immenstadt
Deutschland

Telefonnummer: +49 8323-80060
support(@)outdooractive.com

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

privacy@outdooractive.com

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Feratel - booking & more

Es handelt sich um einen Dienstleistungsanbieter, der in der Reise- und Tourismusbranche tätig ist.
Verarbeitungsunternehmen
feratel media technologies AGMaria-Theresien-Strasse 8 A-6020 Innsbruck Tirol, Austria
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar.

  • Buchungen
  • Marketing
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies
 
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • Browser-Informationen
  • Informationen über das Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Zeitpunkt der Serveranfrage
  • IP-Adresse
  • Vorname
  • Nachname
  • Postanschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
 
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

Im Folgenden wird die erforderliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO
 
Ort der Verarbeitung
Europäische Union
Datenempfänger
  • feratel media technologies AG
 
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens. info@feratel.at

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Bad Wimpfen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Hauptbereich

Umweltbirne

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, es hat bereits eine neue Serie im Amtsblatt gestartet. Unter dem Titel „Umweltbirne“ finden Sie wöchentlich kurze Ideen, Tipps und Fakten zum Thema Umwelt- und Klimaschutz sowie Nachhaltigkeit. Alle „Umweltbirnen“-Veröffentlichungen finden untenstehend. Lassen Sie sich inspirieren und helfen Sie mit, unserer (Um-)welt etwas Gutes zu tun!

Hätten Sie’s gewusst? In den 50er Jahren lag der deutsche Fleischverzehr pro Kopf unter 30 kg. Das ist in etwa die Hälfte von dem, was wir heute essen: Circa 60 kg pro Person und Jahr. Das ist mehr als ein Kilo pro Woche!

Hätten Sie’s gewusst?  Der Durchschnittspreis für eine Kilowattstunde Strom liegt derzeit bei 31,89 Cent. Möchten Sie die gleiche Menge durch Batterien, z.B. die ganz normalen AA-Batterien, verbrauchen, würde das 77 Euro kosten! Einfach gesagt: Energie aus Batterien ist mindestens 250-mal teurer als Energie aus der Steckdose.

Hätten Sie’s gewusst? Zigarettenkippen sind weltweit das häufigste Abfallprodukt in der Natur! Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) werden rund 5,6 Billionen Zigaretten pro Jahr geraucht, davon 106 Milliarden in Deutschland. Bis zu zwei Drittel davon werden achtlos auf den Boden geworfen. Das sind weltweit rund 3.650 Milliarden Zigarettenstummel, die jährlich in unserer Umwelt landen. Und das hat schwerwiegende Folgen.

Hätten Sie’s gewusst? Im Packeis der Arktis haben Forscher des Alfred-Wegener-Institut (AWI) mehr als 12.000 Mikroplastik-Teilchen pro Liter Meereis gefunden - darunter auch Partikel aus Celluloseacetat, die von Zigarettenkippen stammen.

Hätten Sie’s gewusst? Die Flugreise einer vierköpfigen Familie von Frankfurt nach Mallorca und zurück verursacht einen CO2-Ausstoß von ca. 2.700 kg. Um diesen wieder auszugleichen, benötigt es den Jahreszuwachs eines Buchenwaldes von fast 50 mal 50 Metern.

Hätten Sie’s gewusst? Aus gesundheitlichen Gründen sollte jeder Mensch nicht mehr als 300 bis 600 g Fleisch pro Woche essen ­–   weniger als die Hälfte der heute durchschnittlich konsumierten Menge.

Hätten Sie’s gewusst? In Deutschland drehen sich die Rotoren von 31.000 Windkraftanlagen. Kein anderes Land in Europa hat eine höhere Windenergieleistung installiert: 65.000 Megawatt.

Hätten Sie’s gewusst? Zigarettenstummeln sind wahre Giftmüllhalden. In ihnen sammeln sich giftige Substanzen wie Arsen, Blei, Kupfer, Chrom, Kadmium, Formaldehyd, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe und Nikotin, dazu kommt der Kunststoff Celluloseacetat. Das hat erhebliche Folgen für die Umwelt: Je nach den vorherrschenden Bedingungen kann es 15 Jahre und länger dauern, bis eine Kippe abgebaut ist.

Hätten Sie’s gewusst? Viele Putzmittel und andere im Haushalt verwendete Chemikalien können Sie ganz einfach und kostengünstig durch umweltfreundliche Varianten ersetzen. Beispiele: Backpulver ist hervorragend als WC-Reiniger und als Backofenreiniger geeignet. Essig ist ein sehr guter Haushaltsreiniger. Töpfe reinigen Sie perfekt mit Essig und Salz. Olivenöl können Sie problemlos für die Küchentischpolitur verwenden und Natron ist ein Bleichmittel für Geschirrtücher. Immer dran denken: Spezialmittel, wie etwa Mikrowellenreiniger, sind völlig unnötig. Sie weisen die gleichen Inhaltsstoffe wie gewöhnliche Putzmittel auf

Hätten Sie’s gewusst? Nur die Suche nach einem Parkplatz in deutschen Städten macht 30 % des Verkehrs aus. Also ruhig öfter mal den öffentlichen Nahverkehr nutzen.

Hätten Sie’s gewusst? Ein gewöhnlicher Baum kann mit seinem Stoffwechsel täglich bis zu 20 Menschen mit Stauerstoff versorgen. Deshalb sind Bäume als Lebenselixier unersetzlich.

Hätten Sie’s gewusst? Mittlerweile nutzen 2,4 Millionen Menschen Carsharing. Eine vernünftige Alternative – auch in kleineren Städten.


Hätten Sie’s gewusst? Jedes Jahr landen gut 150.000 Tonnen Bügeleisen, Telefone, Wasserkocher und Drucker im Restmüll. Diese Gegenstände gehören ins Recycling.


Hätten Sie’s gewusst? Ernährung verursacht 30 % unserer Treibhausgasemissionen. Das sind jedes Jahr drei Tonnen CO2 pro Person.


Hätten Sie’s gewusst? Pro Jahr fallen auf der ganzen Welt 63 Millionen Tonnen Elektroschrott an. Das entspricht dem Gewicht von 5.300 Eiffeltürmen. Brauchen wir tatsächlich immer das modernste Elektrogerät oder hält das alte nicht doch noch?

Hätten Sie’s gewusst? Pro Jahr fallen auf der ganzen Welt 63 Millionen Tonnen Elektroschrott an. Das entspricht dem Gewicht von 5.300 Eiffeltürmen. Brauchen wir tatsächlich immer das modernste Elektrogerät oder hält das alte nicht doch noch?

Klimaschutz ganzheitlich angehen

Stadt schafft neue Stelle eines Klimaschutzmanagers und lässt Konzept erarbeiten

Klimaschutz gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Gegenwart. Die Stadt Bad Wimpfen bearbeitet dieses Themenfeld mit verschiedenen Werkzeugen, Gemeinderat und Verwaltung haben nun beschlossen, die Aktivitäten auszuweiten. Die Stadt wird einen Klimaschutzmanager (m/w/d) einstellen, der ein umfassendes integriertes Klimaschutzkonzept erarbeiten soll. Bedingung für die neue Stelle ist, dass der Bund die 75-prozentige Förderung von Personal- und Sachkosten für die ersten beiden Jahre auch tatsächlich bewilligt.

Im Februar dieses Jahres hat die Stadt die unterstützende Erklärung zum Klimaschutzpakt unterschrieben. Daraus erwächst die Verpflichtung, bis zum Jahr 2035 eine weitgehend klimaneutrale Verwaltung zu erreichen. Ein Bündel von Maßnahmen soll die Kommune diesem Ziel näherbringen. Ein wichtiger Schritt ist die sogenannte Fokusberatung, die Anfang 2020 mit einem ersten Workshop gestartet ist. Neben einer Analyse des Status quo wurden auch Ideen für Verbesserungen und neue Projekte gesammelt. Darauf bauten drei weitere Workshops auf, die sich mit den Bereichen Kommunales Energiemanagement, Siedlungsentwicklung und Energieerzeugung sowie der Mobilität beschäftigten.

In der Juli-Sitzung präsentierte Marco Hampele vom Energie-Zentrum Schwäbisch Hall dem Gemeinderat die Ergebnisse dieser Fokusberatung. So sollen die Energiedaten aller kommunalen Liegenschaften, die bereits erfasst sind, nun noch in Bezug zur Gebäudegrundfläche gesetzt werden, um eine Vergleichbarkeit zu erzielen. Bereits jetzt wird ein jährlicher Energiebericht erstellt, welcher kontinuierlich erweitert werden soll.  Ebenso vorgesehen sind Schulungen der Hausmeister sowie die Sensibilisierung der Gebäudenutzer. Die Erweiterung des Fernwärmenetzes soll durch den Anschluss kommunaler Gebäude wie dem Hohenstaufen-Gymnasium und der Ludwig-Fronhäuser-Schule mit der Stauferhalle erfolgen. Auch im Neubaugebiet „Wolfsberg“ soll es die Möglichkeit der Fernwärmeversorgung geben, zudem gibt es dort eine Photovoltaik- und Zisternenpflicht. Ehrenamtliche Energieberater bieten über das vom Landratsamt Heilbronn initiierte Projekt „EnergieSTARTberatung“ kostenlose Energieberatungen an. Die Planungen, ab 2022 Strom aus zu 100 Prozent regenerativen Quellen für die kommunalen Gebäude zu beziehen, sind bereits abgeschlossen. Und natürlich gehört die bereits gestartete Planung des integrierten Mobilitätskonzeptes ebenfalls zu den aktuellen Klimaschutzmaßnahmen der Stadt.

Um den Erfordernissen des Klimaschutzpakts nachzukommen und um die Ergebnisse von Fokusberatung und Energiemanagement zu bündeln und aufeinander abzustimmen, soll es nun ein Gesamt-Klimaschutzkonzept für Bad Wimpfen geben. Dies enthält beispielsweise eine Ist-Analyse mit Energie- und Treibhausbilanz, eine Potenzialanalyse, eine Definition von Maßnahmen, die den Ausstoß von Treibhausgasen reduzieren, und Ansätze, um verschiedene Akteure zu beteiligen. Dieses Konzept soll dann Handlungsvorgabe für Fragen des Klimaschutzes werden. Es zu erarbeiten, wird Aufgabe des Klimaschutzmanagers, für den eine nach Entgeltgruppe 12 (TvöD) bezahlte Stelle geschaffen wird. Im Hinblick auf Umfang und Komplexität der Aufgabe ist darüber hinaus vorgesehen, dass ein externer Berater hinzugezogen werden kann.

Die Stadtverwaltung wird nach dem Beschluss des Gemeinderats beim Bund eine finanzielle Förderung für Klimaschutzkonzept und -manager beantragen. Möglich ist ein Zuschuss von 75 Prozent der förderfähigen Personal- und Sachkosten. Die Laufzeit beträgt für die Erarbeitung des Konzeptes zwei Jahre. Anschlussprojekte fördert der Bund ebenfalls, allerdings längstens für 36 Monate mit einer Quote von 40 Prozent. Für die ersten beiden Jahre rechnet die Stadt mit Gesamtausgaben von rund 91.000 Euro pro Jahr. Nach Abzug der Bundesförderung bleiben rund 23.000 Euro, die die Stadt jährlich zu tragen hat.

Wie sieht der Zeitplan konkret aus? Ein Fachbüro soll im August den Förderantrag erstellen, bereits im Herbst will die Stadt die Stelle ausschreiben. Anfang 2022 könnte der Klimaschutzmanager seine Arbeit aufnehmen, vorausgesetzt, der Bewilligungsbescheid liegt bis dahin vor. Mitte 2023 will Bad Wimpfen das fertige Klimaschutzkonzept einreichen.

Weitere Informationen: www.badwimpfen.de

Positive Bilanz nach Fokusberatung Klimaschutz

Im Zeitraum von Februar 2020 bis Juni 2021 fand in Bad Wimpfen die Fokusberatung Klimaschutz statt. Das Energiezentrum Schwäbisch Hall hat die Stadtverwaltung im Rahmen dieses, vom Bund zu 65 % geförderten, Projektes beraten und unterstützt. Die Fokusberatung ist als Einstiegsinstrument für Kommunen, die ihre Klimaschutzaktivitäten verstetigen und systematisieren wollen, gedacht und soll konkrete Empfehlungen zu kurzfristig umsetzbaren Klimaschutzaktivitäten geben.

Insgesamt haben vier Workshops stattgefunden, bei welchen jeweils Vertreter der Stadtverwaltung und des Gemeinderats teilgenommen haben. Auch Bürger/innen und Vertreter von Lidl und Solvay waren bei einzelnen Workshops beteiligt.

Auf der Grundlage eines Vorgespräches hat das Energiezentrum den Ist-Stand der Klimaschutzaktivitäten in Bad Wimpfen zum Zeitpunkt Oktober 2019 in Form des untenstehenden Spinnendiagramms dargestellt. Aus diesem geht hervor, dass die Themen Siedlungsentwicklung, Verkehr, Energiemanagement, Beschaffung und Energieerzeugung zu diesem Zeitpunkt bereits beachtet werden, bei den Themen Institutionalisierung, Öffentlichkeitsarbeit und Klimaschutz global noch Handlungsbedarf besteht.

Spinnendiagramm
Quelle: Energiezentrum SHA

Im Auftaktworkshop am 13. Februar 2020 haben die Teilnehmer gut laufende Projekte, Verbesserungsvorschläge für weniger gut laufende Projekte sowie Ideen für neue Projekte zusammengetragen. Daraus haben sich erste Impulse für die weiteren Workshops und eine Übersichte der Potentiale ergeben.

Corona bedingt haben die folgenden Workshops erst am 09.09.2020 zum Thema „kommunales Energiemanagement“ und „Klimaschutz intern“, am 22.10.2020 zu „Siedlungsentwicklung“ und „Energieerzeugung“ sowie am 10.06.2021 zu dem Thema „Mobilität“ stattfinden können.

Am 10.06.2021 fand ebenfalls der Abschlussworkshop statt – bei diesem wurden die bisher gesammelten Ideen zusammengefasst und eine zeitliche Reihenfolge für die Umsetzung der einzelnen Maßnahmen festgelegt.

Den Abschlussbericht der Fokusberatung hat Herr Hampele vom Energiezentrum Schwäbisch Hall dem Gemeinderat am 22. Juli 2021 vorgestellt. In diesem sind alle besprochenen Maßnahmen mit einem Vermerk, ob und wann sie umgesetzt werden sollen, enthalten. Diesen Bericht können Sie sich nun gerne durchlesen.

(Verlinkung „Abschlussbericht Fokusberatung“)

Abschließend kann aus der Fokusberatung Klimaschutz das sehr zufriedenstellende Fazit gezogen werden, dass die Stadt Bad Wimpfen bereits viele Themen im Bereich Umwelt- und Klimaschutz angegangen ist. Insbesondere klassische Einstiegsmaßnahmen, wie die Einführung eines Bürgerbusses oder der EnergieSTARTberatung in Bad Wimpfen, wurden bereits umgesetzt. Weitere Projekte sollen noch dieses Jahr oder sobald es die Corona-Lage zulässt realisiert werden.

Infobereiche