Städtische Hochbauvorhaben: Bad Wimpfen

Seitenbereiche

Hauptbereich

Sanierung Blauer Turm

Hier erhalten Sie jeweils aktuelle Informationen über den Fortschritt der Baumaßnahmen an unserem Wahrzeichen Blauer Turm.

29.05.2020 | Aktueller Baufortschritt

Frühsommerliche Wärme heizt das Mauerwerk des Blauen Turms auf, die Sensoren messen, dass das Mauerwerk inzwischen auch im Kern wieder die 15°C-Marke überschritten hat. Die Einhausung hat ihren Dienst getan und den Winter ohne nennenswerte Schäden überstanden. Nachdem keine Nachtfröste mehr zu befürchten waren, wurde die Konstruktion wieder demontiert und die Handwerker bekommen wieder Wind (und gelegentlich Regen) zu spüren.

Die Bauablaufplanung wurde im Frühjahr nun durch die Corona-Entwicklungen spannend. Welches Material wird noch geliefert, welche Spezialwerkzeuge sind wegen Produktionsstopps gerade nicht zu beschaffen? Können die Handwerker überhaupt noch auf die Baustelle kommen und welche Hygienemaßnahmen sind zu ergreifen? Natürlich sind die Auswirkungen der globalen Pandemie an allen Enden zu spüren und haben auch vor dem Blauen Turm nicht Halt gemacht. Bislang kommt die Baustelle jedoch relativ glimpflich durch diese spezielle Zeit, mit einigen Anpassungen können die Arbeiten weiter vorangetrieben werden.

Zum Baufortschritt ist zu sagen, dass die Maßnahmen sich inzwischen praktisch auf den gesamten Turmschaft verteilen – während auf 4 Meter Höhe die letzten Spannanker gesetzt werden und in 8 Meter Höhe die Nadelanker ins Mauerwerk kommen, verfüllen andere Trupps auf 12 Meter die Hohlräume mit Spezialmörtel und auf bis zu 18 Meter reichen die Vorbereitungen für diese Arbeiten. Überraschungen bleiben natürlich nicht aus und immer wieder muss auf neue Erkenntnisse aus dem Bauablauf reagiert werden. Und natürlich muss immer wieder neu überprüft werden, ob die Qualität stimmt und die Resultate auch Statiker und Materialwissenschaftler überzeugen.

Der Turm in Zahlen: Ca. 96.000 Liter Mörtel wurden inzwischen über rund 9.740 Bohrungen in Hohlräume gefüllt, genau 300 Nadelanker sichern inzwischen den Turm. Die Gesamtlänge der Bohrungen ins Mauerwerk beträgt inzwischen über 11 Kilometer. Allen Anwohnern an dieser Stelle für die außerordentliche Geduld ein herzliches Dankeschön! In gleichem Maße gilt dies jedoch auch den Handwerkern, die Tag für Tag ihre Muskelkraft und ihr Know-how für den Erhalt des Blauen Turms einsetzen!

Falls Sie Fragen zum Turm haben, melden Sie sich gerne direkt beim Bauamt.

29.05.2020

Infobereiche