Reichsstädtisches Museum im Alten Spital

  • Das Reichsstädtische Museum im Alten Spital in Bad Wimpfen in der historischen Altstadt

Reichsstädtisches Museum im Alten Spital, Hauptstraße 45

 

Vor 1230 von den Johannitern gegründet (Steinbau); vor 1250 im Besitz des Heilig-Geist-Ordens. Ende 15. Jh. Trennung in Geistliches und Weltliches Spital („Bürgerspital“ der Reichsstadt Wimpfen).

Alamannisches Fachwerk 15./16. Jh.

Heute beherbergt es das Reichsstädtische Museum, die städtische Galerie und die Tourist-Information.

 

Im Alten Spital wird die reichsstädtische Geschichte der Stadt Bad Wimpfen veranschaulicht. Schwerpunkte sind Stadtrecht, Territorium, Zünfte und Handwerk und die Schlacht bei Bad Wimpfen. Außerdem besitzt es ein großes Modell der Stadt. Wer alle Etagen erklommen hat, auf den erwartet ein weiterer Höhepunkt: die Sammlung Helfrich mit über 400 historischen Fotoapperaten angefangen von der ersten Lochkamera bis zu den zeitgenössischen Digitalkamera.

Träger: Verein "Alt Wimpfen" e.V.

Das Reichsstädtische Museum wurde 2007 durch den "Arbeitskreis Heimatpflege Regierungsbezirk Stuttgart e.V." als "vorbildliches Heimatmuseum" ausgezeichnet.

Öffnungszeiten:
ganzjährig geöffnet
täglich von 10.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr 

Eintrittspreise: 

Erwachsene: 2,50 €
Kurgäste: 2,00 €
Kinder/Schüler (6-16 J.): 1,50 €
Familie: 5,00 €
Schulklassen: 0,50 € p.P.

Führung durch das Museum
Jeden 2. Samstag im Monat, 15.00 Uhr
Erwachsene: 3,00 €